Trends


Technische Innovationen

++ Anpassungsdruck ++

„Eine der größten Ängste deutscher Arbeitnehmer ist die vor dem Druck mit den neuesten Technologien Schritt halten zu müssen."
Quelle: Dell, Intel 2011

Technologische Innovationen machen unabhängiger von festen Arbeitsorten, Arbeitszeiten, Arbeitsaufgaben. Eine ganz besondere Rolle bei der Gestaltung der Arbeit der Zukunft kommt den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu. Doch diese müssen auch zu den Arbeitern passen. Daraus ergeben sich neue Aufgaben für die IT-Verantwortlichen.

++ Verbindung zwischen It-Ausrüstung und Arbeitsmoral ++

66%  der deutschen Angestellten befürworten neue Arbeitsmethoden, obwohl sie angeben, dass IT-Probleme auf der Arbeit täglich für Frust und Belastung sorgen. Quelle: Dell Intel 2011

3/4  der deutschen Arbeitskräfte geben an, dass sie gerne für ein Unternehmen arbeiten würden, das die neuesten Technologien einsetzt, besonders im Finanzwesen (85%) und in der Produktion (84%). Quelle: Dell Intel 2011

++ Hardware am Arbeitsplatz ++

81%  der Studenten finden neueste Hardware am Arbeitsplatz wichtig oder sehr wichtig.
Quelle: Trendbüro 2012

78%  der Millennials sagen, dass sie produktiver arbeiten, wenn sie Zugang zu der Technologie haben, die sie persönlich bevorzugen. Quelle: Trendbüro 2012

59%  der KMU-Angestellten sagen, dass sie ihre Arbeitsgeräte auch für private Zwecke nutzen, während dies bei Großunternehmen nur 48% tun. Die gleichen Kommunikationstools werden simultan für formelle und informelle Kommunikation genutzt. Quelle: Dell Intel 2011

++ BYOD: bring your own device ++

71%  der Studenten erwarten, bei der Arbeit die gleichen Kommunikationstools nutzen zu können wie zu Hause. Quelle: Trendbüro 2012

++ Herausforderungen bei Byod Strategien ++

Neben der Sicherheit des Endgeräts und der sicheren Ablage von Daten sowie der Trennung von privaten und beruflichen Daten, stellt die sichere Verbindung des mobilen Endgeräts mit dem Unternehmensnetzwerk eine besondere Herausforderung dar. Quelle: Bitkom 2012

++ Und wie lassen sich private Daten von Unternehmensdaten trennen? ++